Master (M.Sc.) Naturschutz und Landschaftsplanung

Infos zum Runterladen als pdf für den Master Naturschutz und Landschaftsplanung:

Der Master Naturschutz und Landschaftsplanung ersetzt seit Sommersemester 2018 den Master Landschaftsplanung, Ökologie und Naturschutz.

Der Inhalt des Masterstudiengangs Naturschutz und Landschaftsplanung zeichnet sich durch eine wissenschaftliche Vertiefung und fachliche Erweiterung im Fachgebiet der Landschaftsplanung aus.
Tiefgreifende Veränderungen von Landnutzung, die globale Erwärmung, die Zunahme der Weltbevölkerung und die zunehmende Urbanisierung sowie ein rascher gesellschaftlicher und demographischer Wandel bedingen gegenwärtig rasante Veränderungen von Natur und Landschaft, sowohl auf regionaler, als auch auf globaler Ebene.

Das Verständnis für die gesellschaftlichen und ökologischen Prozesse sowie deren Bewertung ist eines der wesentlichen Ziele, die im Masterstudiengang Naturschutz und Landschaftsplanung entwickelt und vertieft werden. Der Master bietet dazu eine am neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisstand orientierte Ausbildung, um auf dieser Grundlage innovative Lösungsansätze für den Naturschutz zu entwickeln und durch die Landschaftsplanung und die weiteren Instrumente des Naturschutzes umzusetzen.

Die Neufassung geht einher mit der Erweiterung der Zielgruppe. Der Masterstudiengang Naturschutz und Landschaftsplanung kann sowohl aufbauend auf Bachelorstudiengänge der Landschaftsplanung und des Naturschutzes oder der (Landschafts-)Ökologie als auch mit einem vergleichbaren Abschluss, zum Beispiel der Biologie mit entsprechender Schwerpunktsetzung – etwa in der organismischen Biologie oder Naturschutzbiologie –, studiert werden.

Die Regelstudienzeit für das Masterstudium beträgt insgesamt vier Semester. Durch Anerkennung von Kompetenzen, die bereits in einem mehr als sechssemestrigen Bachelor erbracht wurden, kann die Studiendauer des Masters an das Vorstudium angepasst werden. Somit verkürzt sich die Regelstudienzeit auf bis zu zwei Semester (etwa bei einem achtsemestrigen Bachelor aus dem Bereich der Landschaftsplanung), die Gesamtstudiendauer Bachelor/Master bleibt bei 10 Semestern.

Zudem wird dieser Master ab der Einführung auch in Teilzeitform angeboten werden. Damit werden die strukturellen Voraussetzungen bzw. Studienbedingungen für ein familienfreundliches und Diversity-gerechtes Studium geschaffen.

Eine Aufnahme des Masterstudiengangs Naturschutz und Landschaftsplanung ist sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester möglich.